Erfolgreicher Abschluss des Laufprojekts „von 0 auf 21 km“ – Corona Edition
  01.08.2021

Jedes Jahr Mitte November startet der LIWA-LaufTreff sein Projekt „von 0 auf 21“ für Laufein- und Wiedereinsteiger mit dem Ziel, dass die Teilnehmer zum Projektabschluss in der Lage sind, einen offiziellen Halbmarathon Wettbewerb über die Distanz von 21,1 Kilometer am Stück bewältigen zu können. Leider musste das Projekt im März 2020 kurz vor dem geplanten Abschluss im Mai aufgrund des Corona-Lockdowns abgebrochen werden. Der Wiedereinstieg war für den Herbst vergangen Jahres geplant, doch auch hier wurde man unmittelbar vor dem anvisierten Restart ein weiteres Mal ausgebremst.
Sehr zum Leidwesen einer kleinen Gruppe an stark interessierten Neu- und Wiedereinsteigern, denen es schwer viel sich ohne einem regelmäßigen Training in der Gruppe zu motivieren..
Mit den Lockerungen für den Gruppensport im Freien ab Anfang Mai und dem offiziellen Wiederanlauf des LIWA-LaufTreffs, boten sich die LIWA-LaufTreff Betreuer*innen dem Kreis der Neu- und Wiedereinsteiger an, das Projekt nochmal aufleben zu lassen und die Gruppe bis zum Beginn der Ferienzeit auf einen Halbmarathon hinzutrainieren.

Am Sonntag, den 01. August fand das Mini-Projekt dann für die Teilnehmer*innen, mit dem erfolgreichen Durchlaufen der original LIWA-Laufevent Halbmarathon Strecke über 21,1 km,  einen erfolgreichen Abschluss. Die fünf Damen Tanja Grunert , Annette Hohlbauch, Elke Legner, Luana Ortolano und Anja Rot wurden bei strömendem Regen von einer Gruppe Lauftreff Betreuer*innen über die komplette Distanz begleitet und bei der Ankunft an der Sporthalle mit der offiziellen LIWA-LaufEvent Halbmarathon Medaille für ihre Ausdauerleistung ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch!

erstellt von Karlheinz Dravec

Facebook