Die LIWA-LaufTreff Adventskalender Challenge 2020
  03.01.2021

Regelmäßig gemeinsam Sport zu treiben, sich stetig gegenseitig zu motivieren, die Leistungen eines jeden Einzelnen zu respektieren, kleine und große Erfolge gemeinsam zu feiern  –  das ist es, was unseren LIWA-LaufTreff so besonders macht! 
Leider gaben uns die Corona Verordnungen keine Chance, sich im ablaufenden Jahr nochmal als größere Gruppe zu treffen. Die Hoffnung, dass es im Dezember zu Lockerungen für Vereine im Breitensport oder für kleinere Veranstaltungen gibt, wurde bis über den Jahreswechsel hinweg nicht mehr erfüllt. Doch auch unter diesen Umständen haben es die Leiter des LIWA-LaufTreffs geschafft, die Gemeinschaft durch ein paar Aktionen zu fördern und damit die sportlichen Aktivitäten und den regelmäßigem sozialen Austausch aufrecht zu erhalten.

Mit der LaufTreff Advents-Kalender Challenge wurde in der Zeit vom 1. bis zum 24. Dezember täglich ein Türchen mit einer kleinen Überraschung in Form Produkten aus lokaler Produktion geöffnet. Damit wollte man auch die umliegenden Gewerbetreibenden ein wenig unterstützen. Jeder, der an einem Tag eine sportliche Aktivität absolvierte und diese in die Gruppe postete, nahm an der Verlosung des Tagespreises teil. Und damit auch möglichst viele Mitglieder teilnehmen konnten, zählten auch andere sportliche Aktivitäten als nur das „Laufen“, wie z.B. Nordic-Walking, Hometrainer, Yoga, spazieren gehen, etc. dazu.
Bis zum 24. Dezember hatten sich schließlich 74 LaufTreff Mitglieder mit insgesamt 727 Sporteinheiten beteiligt. Im Durchschnitt kam es zu 30 Bewerbungen am Tag für den Inhalt des Kalendertürchens. Eine Handvoll Mitglieder war dabei sogar täglich aktiv. An Heilig Abend wurde dann unter allen Teilnehmern noch 2 Gutscheine für eine Wellnessanwendung bei „manuWell – Die kleine Auszeit“ in Reichenbach verlost, die freundlicherweise von der Inhaberin und unserem Mitglied Melanie Ulmer gesponsert wurden.

Der Leitung des LIWA-LaufTreffs ist es auch in den Zeiten der Lockdowns und weiteren Beschränkungen gelungen die Mitglieder weiterhin zu sportlichen Aktivitäten und zum sozialen Austausch untereinander zu motivieren. Das Angebot war vielfältig und so ausgelegt, dass wirklich jeder, zwar in erster Linie für sich ganz individuell, teilnehmen konnte und trotzdem das Gefühl bekam mit der Gruppe zu trainieren. Der größte Teil der LaufTreff Mitglieder war vermutlich sogar deutlich aktiver als in den vergangen Jahren.

Wie geht´s im neuen Jahr weiter?
Wie lange und in welcher Form die amtlichen Beschränkungen den Breitensport und damit das Vereinsleben beschränken werden, wissen aktuell nicht mal die Entscheider selbst.
Sich aktuell zum Laufen, besonders alleine, zu motivieren ist nicht einfach. Es ist oft kalt, nass, grau, matschig und schnell dunkel. Doch gerade in dieser Jahreszeit zeigt sich, wer ein wahrer Läufer ist oder wer der Fraktion “Schön-Wetter-Läufer” angehört. Klar, der innerer Schweinehund schaut immer gleich mit raus und sagt „nö, das gebe ich mir jetzt nicht“ und schnell setzt man sich eher aufs Sofa, anstatt sich ins Laufoutfit zu werfen. Ja, es ist zur Zeit nicht einfach den eigenen Antrieb zum Laufen aufrechtzuerhalten. Aber es gibt es für jede Ausrede eben auch ein Gegen-Argument, das einen zum Laufen oder auch zu einer alternativen Sporteinheit motivieren kann.  Und vielleicht mit das größte Argument ist der „Gruppenzwang“ innerhalb des LIWA-LaufTreffs.

Mit einem regelmäßigen Lauftraining in der kühlen Jahreszeit legt man den Grundstein für das kommende Laufjahr. Konstantes Training stärkt den Körper, so dass man schon im Frühling neue Ziele anvisieren kann. Irgendwann kommt der Zeitpunkt, an dem auch wieder größere Laufevents stattfinden werden. Und da wollen wir doch vorbereitet sein.
Deshalb werden wir die Entwicklungen Rund um Corona weiterhin akzeptieren und die LaufTreff-Gruppe mit diversen Aktionen motivieren und zusammenhalten. Denn Laufen macht glücklich und das bei jedem Wetter und zu jeder Jahreszeit!